14 August 2017

Apfelrührkuchen

Wir haben zurzeit unheimlich viel Besuch, sodass sich jede Menge Gelegenheiten zum Backen ergeben. Heute zeige ich euch einen einfachen Rührteig mit Äpfeln, das ist ein bodenständiger Kuchen, ganz ohne Schnickschnack. Das Rezept ist sehr simpel und daher schnell gemacht. Je leckerer die Äpfel, desto leckerer der Kuchen ;)


Um dieses Muster hinzubekommen, müsst ihr die Äpfel in Scheiben schneiden und in kleinen Grüppchen zusammenlegen. Zwischen den Apfelscheiben wird dann der Teig hochgehen.


Und so sieht dann das Endergebnis aus:





Zutaten

ca. 3 säuerliche Äpfel
125g Butter
130g Zucker
1 Pck. Vanillezucker
1 Prise Salz
1/2 Fläschchen Zitronenaroma
3 Eier
200g Mehl
2 gestrichene TL Backpulver
2 EL Milch
3 EL Aprikosenmarmelade (ohne Stücke, z.B. Schwartau Samt)

Butter schaumig mixen. Zucker, Vanillezucker, Salz und Aroma hinzufügen und weiter mixen. Die Eier nacheinander hinzufügen und auf höchster Stufe untermixen. Mehl und Backpulver vermischen und mit Milch auf mittlerer Stufe unterrühren. Der Teig wird jetzt in eine gefettete Backform gefüllt. Den Ofen auf 180°C Ober-Unterhitze vorheizen. Die Äpfel schälen und in Scheiben schneiden. Nun immer einige Scheiben zusammen in den Teig drücken. Jetzt wird alles auf unterster Stufe ca. 45min gebacken. Nach der Backzeit den noch warmen Kuchen ordentlich mit Aprikosenmarmelade bestreichen. Jetzt abkühlen lassen.


© NaschEule. Made with love by The Dutch Lady Designs.